MENÜ

Die AG Fallschirm gGmbH

Bereits seit 1999 betreibt die Stiftung „Dr. Georg Haar“ in Zusammenarbeit mit der „Kinder- und Jugendland gGmbH“ die „AG Fallschirm“ als Tochterunternehmen der beiden Jugendhilfeträger.

Hauptaufgabe ist die pädagogische und therapeutische Begleitung der individuellen Erziehungsprozesse in Verbindung von Hilfe- und Erziehungsplanung in den Kinder-und Jugendwohngruppen.

Seit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft Fallschirm ist sie an ihrem Standort Großobringen mit dem Projekt „Plan B“ Betreiber der Inobhutnahmestelle für die Stadt Weimar. Kinder und Jugendliche in Notsituationen werden sofort aufgenommen und durch die Mitarbeiter in der Krisensituation betreut und begleitet. Auf dem Gelände in Großobringen bietet der Plan B Jugendlichen in Einzelappartements Trainingswohnen  zur wirksamen Verselbstständigung an, dass schließlich eine eigenständige Lebensführung zum Ziel hat. Weiterhin bietet der Plan B ambulante Angebote nach dem SGB VIII für Kinder, Jugendliche und deren Familien an. Das Leistungsangebot umfasst dabei Erziehungsbeistandschaft, Nachbetreuung von jungen Erwachsenen im eigenen Wohnraum, sowie das betreute Wohnen von Jugendlichen in eigenem Wohnraum.

Eine weitere Funktion der AG Fallschirm ist die Entwicklung und Begleitung neuer Ideen und Projekte. So ist seit dem 01.08.2011  an den Plan B das Projekt „Ü18“ angesiedelt. In Kooperation mit der Stiftung Dr. Georg Haar und dem TJW werden junge Volljährige in Wohngemeinschaften ambulant betreut, bei denen eine wirksame Verselbständigung aus verschiedenen Gründen noch nicht erfolgt ist.

Hier gehts zur Webseite der AG Fallschirm gGmbH