MENÜ

Internationale Jugendbegegnungen mit Frankreich und Finnland

„All in one boat for Europe“ und darüber hinaus … 

Es begann im Sommer 2011 mit Frankreich und Finnland, im Sommer 2012 dann das Wiedersehen im Thüringer Wald und Weimar – Wie geht es weiter?

Der Sommer 2011 war für 12 Jugendliche und vier Betreuer der Stiftung „Dr. Georg Haar“ eine sehr ereignisreiche und spannende Zeit. Sechs junge Menschen und zwei BetreuerInnen der Wohngruppen „Villa Anna“ und „Villa Felicitas“ begaben sich auf die Reise nach Blois (Frankreich), um gemeinsam mit französischen Jugendlichen in selbst gebauten Booten die Wildnis der Loire zu erkunden. Zum anderen bereisten sechs Jugendliche und zwei BetreuerInnen der „Villa Max“ und „Villa Felicitas“ Weimars finnische Partnerstadt Hämeenlinna und deren Umgebung...

Nach anfänglichem Hin- und Herüberlegen, wie ein erneutes Treffen zu realisieren sein könnte, schien eine Möglichkeit perfekt: Wir haben uns dazu entschlossen unsere Freunde zu unserer gemeinsamen Ferienfreizeit der Stiftung „Dr. Georg Haar“ einzuladen...

Nach insgesamt zehn Tagen, die wir gemeinsam verbracht haben und in denen einige neue Freundschaften entstanden und alte wiederbelebt wurden, war der Abschied sehr emotional und tränenreich.

Im Sommer 2014 konnte eine weitere Reise realisiert werden, bei der eine Gruppe von Jugendlichen aus den Einrichtungen der Stiftung mit finnischen Jugendlichen eine Woche in der finnischen Partnerstadt Hämeenlinna verbrachten. So konnten die Freundschaften wiederbelebt und neue Begegnungen weiter vertieft werden. Auch den internationalen Fachkräfteaustausch gelang es,weiter auszubauen.