Sie sind hier:
  1. Startseite
  2. Medien
  3. News

News

Auftakt 2020 - Neujahrsempfang in der Villa Haar

Die Stiftung lud zum traditionellen Jahresauftakt Mitarbeiter, Kooperationspartner, Gremienmitglieder und Vertreter der Stadt Weimar am 23.01.2020 ein, um gemeinsam das kommende Jahr zu begrüßen. Gesamtleiter Joachim Faßnacht stellte in seiner Ansprache u.a. fest, dass in den „neuen Zwanzigern“ „... mehr noch als Krieg, Ungerechtigkeit und Armut in der Welt, unsere Kinder und Jugendlichen die Sorge um ihre persönliche Zukunft bewegt - angesichts der Bedrohung und beginnenden Veränderungen, die sich aus dem Klimawandel auf unserem Planeten ergeben. Fridays for Future, von manchen als Modeerscheinung und Anstiftung zum Schule schwänzen abgetan, ist lebendiger Ausdruck der Zukunftsängste junger Menschen, die unsere Kinder oder Enkel sind oder mit denen wir eben in einem professionellen pädagogischen Zusammenhang stehen und für die wir unsere Arbeit erbringen...“

 

Stiftungsratsvorsitzender Jörg Rietschel richtete seinen Dank vor allen Dingen an die Mitarbeiter aus, an ihr Engagement und die Ernsthaftigkeit, mit der sie alle im Sinne des Stiftungsleitbildes mit und für die Kinder und Jugendlichen in den Einrichtungen arbeiten. Der Bürgermeister für Ordnung, Recht und Soziales - Ralf Kirsten - sprach im Namen der Stadt Weimar sein tiefes Vertrauen in das Wirken und Arbeiten der Stiftung aus, namentlich an alle Mitarbeiter gerichtet und betonte die Wichtigkeit und Unerlässlichkeit des Zusammenwirkens zwischen den Bedürfnissen der in Not geratenen Kinder und Jugendlichen mit ihren Familien und dem Wunsch der Stadt, schnell und präventiv darauf zu reagieren.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des „Kleinen Georg“ für besondere Verdienste im Jahr 2019. Mitarbeiter des Jahres wurde Anna Wiegand (Mutter/Vater-Kind-Haus „Villa Wilhelmina“), als Team des Jahres wurde das Team der Kinder- und Jugendwohngruppe „Villa Anna“ geehrt, der Preis für den besten Kooperationspartner 2019 wurde Christine Schlegel (Supervision & Fallberatung) übergeben und den Sonderpreis erhielt die gerade in den Ruhestand gegangene Mitarbeiterin Gundela Seidl für ihre herausragende und richtungsweisende 24 -jährige Tätigkeit in der Stiftung.

Musikalisch wurde die Veranstaltung von den Musikstudentinnen Karima und Anissa Albrecht begleitet. Ein herzliches Dankeschön für das hervorragende Empfangsbuffet geht an Silvia Weber („Villa Anna“) und das Technikteam der Stiftung.