Sie sind hier:
  1. Startseite

Herzlich Willkommen bei der Stiftung Dr. Georg Haar

Unter der Maxime, familienunterstützend und nicht -ersetzend zu arbeiten, vereint die Stiftung Dr. Georg Haar unter ihrem Dach flexible Konzepte, Maßnahmen, Projekte und Einrichtungen der stationären, ambulanten und offenen Kinder- und Jugendhilfe. Das Leistungsangebot umfasst Kinder- und Jugendwohngruppen, Familienwohngruppen, sozial-therapeutische Wohnprojekte für junge Menschen mit Essstörungen und Betreuung junger Mütter und Väter mit Kind. Intensive Unterstützung finden Kinder im Grundschulalter in einem Schulprojekt und ein Projekt der offenen Jugendklub- und Jugendsozialarbeit mit dem Team Jugendarbeit Weimar - TJW, ein Sportprojekt sowie Streetworking in den Wohngebieten und dem Zentrum der Stadt runden in Kooperation mit anderen Trägern das Angebot ab.

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf unserer Seite einen umfassenden Eindruck zu unserer Arbeit und den vielseitigen Angeboten und Veranstaltungen zu machen. Gern stehen wir jederzeit bei Interesse auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

News

Bau eines Bienenhotels in der "Villa Max"

Im Februar 2020 hatte sich eine kleine Gruppe der „Villa Max“ einem neuen Projekt gewidmet, um einen kleinen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten. An einem Samstagvormittag trafen sich hierfür vier Jugendliche und zwei Betreuer, um Bienenhotels zu bauen. Nach einer kleinen Einweisung in die Holzkunde sowie in die einzelnen Geräte, ging es dann auch schon los.

Jeder konnte kreativ werden und seine Ideen verwirklichen. Es wurde geschliffen, gehobelt und um die Wette gebohrt. Wer wollte, konnte mit dem Lötkolben auch noch individuelle Muster in das Holz einarbeiten. Nach fast vier Stunden waren schon sehr anschauliche Ergebnisse vorzeigbar. Die letzten Feinschliffe wurden nun in den Osterferien vollzogen, so das den ersten Einzügen der kleinen Insekten nichts mehr im Wege steht.

Hier gehts zur "Villa Max"

„Kinderhaus Geist“ Legefeld - Rennsteigwanderung und Herbstfreuden

Die heilpädagogisch orientierte Kinder- und Jugendgruppe war wieder viel unterwegs und aktiv im Freien. Franziska Junge berichtet von den Unternehmungen: „... wir haben Äpfel geerntet, um sie dann weiter zu Kompott und Apfelsaft zu verarbeiten, und wanderten auf dem Rennsteig. Die Regentage haben wir mit der Gruppe zum Basteln für unsere  Herbstdeko im Haus genutzt. Wir haben es sogar schon geschafft, alle Räder winterfest zu machen und natürlich haben unsere Kleinen zum Basteln und als Futtergabe für die Tiere im Wald jede Menge Kastanien gesammelt.“ In den Herbstferien ist mit zwei Betreuern eine Gruppenfahrt nach Torgau geplant.

Hier gehts zum "Kinderhaus Geist"

Multi-Familien-Therapie (MFT) - Weiterbildungsveranstaltung in der Stiftung

Voneinander lernen, sich verstanden fühlen bei Alltagsthemen, Stärken aufbauen und das Gute und Bessere in sich (wieder) entdecken... und das mit mehreren Familien, das ist MFT. Die Idee dahinter ist, das mehrere Familien miteinander besser in der Lage sind, eigene Lösungen in Problemsituationen zu finden und für sich auch passend umzusetzen, als allein. Die Methode des MFT motiviert Eltern und Kinder, spezifische Interaktionsmuster zu erkennen, zu prüfen und im Prozess mit gegenseitiger Hilfe weiterzuentwickeln. An zwei Tagen im September fand mit der Referentin Heliane Schnelle (Dipl. Sozialpädagogin, Syst. Paar- und Familientherapeutin) in den Räumen des Kutscherhauses eine Ganztägige Weiterbildung für das Fachpersonal aus unseren Einrichtungen statt. Neben den spannenden fachlichen Impulsen durch die Referentin, erarbeiteten die teilnehmenden Mitarbeitenden neue Ideen und Ansätze für die Arbeit mit Eltern in ihren jeweiligen Teams.

„WG Spitzweidenweg“ Jena - Sightseeing und Kartoffelernte

Der September war geprägt von einigen Wechseln durch Ein- und Auszüge unserer Klienten. Auch im Team gab es Veränderung und wir begrüßen Frau Almut Schmitt-Lehmann in der Rolle als Ernährungstherapeutin zurück aus der Elternzeit. An den vergangenen Samstagen erfreuten wir uns am Straßenmusiker-Festival in der Innenstadt Jenas und besuchten auch zusammen einen Flohmarkt. Für einen Tagesausflug ging es in unsere Landeshauptstadt Erfurt. Neben Sightseeing und Shoppingtour durfte natürlich auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz kommen und wir testeten uns durch die vielfältigen Sorten des Erfurter Eiskrämers. In unserem WG-Garten hatten wir eine prächtige Kartoffelernte. Es gab einen kleinen Arbeitseinsatz, bei dem auch Spinat und Feldsalat ausgesät wurden, damit auch im Herbst und Winter weiter fleißig geerntet werden kann.

Hier gehts zur WG Spitzweidenweg" Jena

Wichteln und Weihnachtspost an Stelle von Feiern in der Villa Haar

In diesem Jahr verzichtet nicht nur der Freundeskreis der Stiftung auf sein alljährliches Adventstreffen in der Villa, sondern auch die Kinder und Jugendlichen der stationären und ambulanten Stiftungseinrichtungen werden auf die Weihnachtsfeier - das gemeinsame Basteln und Singen und Bescheren in der Villa Haar verzichten müssen. Dafür werden fleißg Weihnachtsbriefe, Dankesschreiben und bunte Kinderbilder an den  Freundeslkreis verfaßt. Damit bedanken sich die Kinder für die Unterstützung und Hilfe bei ganz persönlichen übers Jahr erfüllten Wünschen, wie z. B. dem Kauf eines Fahrrads, dem Töpfer- oder Malkurs oder für die Skipässe der Skifreizeit im Februar. Anstelle der traditionellen Stiftungs-Weihnachtsfeier werden nach einem Losverfahren Wichtelpakete von Einrichtung zu Einrichtung geschickt, so können die Kinder- und Jugendlichen dennoch aneinander denken und sich gegenseitg kleine Freuden in dieser besonderen Zeit bescheren.

 

Medien/Aktuelles